1. FC Sonthofen e.V.

FCS mit guter Generalprobe bei Totopokal-Quali

Magdalena Seitz, 08.07.2019

FCS mit guter Generalprobe bei Totopokal-Quali

Drei Spiele, drei Siege: Bayernliga-Absteiger 1.FC Sonthofen gewinnt das Blitzturnier der Totopokal-Qualifikation vor der SpVgg Kaufbeuren, dem FC Kempten und dem gastgebenden Landesliga-Aufsteiger VfB Durach. Der Spielmodus – Jeder gegen Jeden - mit 30 Minuten Spielzeit pro Partie (ohne Halbzeit) war zwar für alle Teilnehmer keine optimale Generalprobe, als Standortbestimmung für die am kommenden Wochenende losgehende Landesliga-Saison taugte es aber allemal. FCS-Trainer Benjamin Müller hatte bis auf Manuel Wiedemann und Ylber Myrta alle Mann an Bord, probierte nochmal einiges aus und wechselte kräftig durch. Im Eröffnungsspiel gegen den FC Kempten legten die Sonthofer mit einem 3:1 Sieg den Grundstein für den späteren Turniererfolg. Neuzugang Atsuya Ushida schloss nach 9 Minuten einen tollen Spielzug über Manuel Bayrhof und Gregor Mürkl zum 1:0 ab. Der FC Kempten schlug aber postwenden zum 1:1 zurück als Etem Sahin Jan Müller eingesetzt hatte. Ein Solo von Ushida brachte den FCS wieder auf die Siegerstraße und Kevin Haug erhöhte in der Schlussminute auf 3:1. Die Partie gegen den VfB Durach entschied der FCS knapp mit 1:0 für sich. Torschütze in der 8. Minute war Neuzugang Marc Hänschke, der auf dem rechten Flügel antrat und die komplette Defensive des VfB stehen ließ. Im sogenannten Endspiel gegen Kaufbeuren, nur die SpVgg konnte dem FCS den Turniererfolg noch streitig machen, sorgten die Oberallgäuer dann für klare Verhältnisse. Bereits nach 2 Minuten hieß es durch Kapitän Andi Hindelang 1:0. Den Endstand besorgte Ushida mit seinem insgesamt dritten Treffer zum 2:0.

Bilder vom Totopokal-Quali


Quelle:Dieter Latzel




Laden...