1. FC Sonthofen e.V.

Ein Festabend der anderen Art zum 100/35-jährigen

Magdalena Seitz, 08.07.2019

Ein Festabend der anderen Art zum 100/35-jährigen

Seit 100 Jahren wird in Sonthofen Fußball gespielt und der 1.FC Sonthofen kann in diesem Jahr auf 35 Jahre Vereinsgeschichte zurückblicken. Dieses Jubiläum wurde letzte Woche am Freitag-Abend gebührend gefeiert. Unter dem Motto – Ein Festabend der anderen Art – hatte Präsident Matthias Schmidle mit seinem Team in den großen Saal des Casinos eingeladen. Der erste Vorsitzende nutzte diesen Anlass, um den 150 Personen Danke zu sagen für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit. Darunter mit Bürgermeister Christian Wilhelm, dem stellv. Landrat Alois Ried, dem Kreisvorsitzenden des BLSV Benno Glas, sowie Johann Wagner (Bezirksvorsitzender des Bayerischen Fußballverbandes von Schwaben) um nur einige zu nennen, auchetliche Ehrengäste . Für die musikalische Unterhaltung sorgte  Thomas Wohlfart, bekannt aus der Castingshow „Star Search“. Durch den Abend führte Bernhard Lingg von Silberstern TV. In Talkrunden mit ausgewählten Interviewpartnern kam aus der Vergangenheit die ein oder andere heitere Geschichte zu Tage, aber auch viele große Momente des Sonthofer Fußballs. Ehrenpräsident Josi Norbert Kreuzhagen und Altbürgermeister Hubert Buhl erinnerten an die Geburt des so wichtigen Soziosponsorings vor 16 Jahren. Einer aber stand besonders im Mittelpunkt, der seit vielen Jahren ehrenamtlich für die Jugendabteilung des Traditionsvereins ganz bescheiden im Hintergrund arbeitet und eigentlich nicht so gerne im Rampenlicht steht. Werner Rumohr wurde für seine langjährigen Verdienste von Präsident Matthias Schmidle und seinem Stellvertreter Helmut Batscheider zum Ehrenmitglied ernannt. Alle im Saal erhoben sich urplötzlich von ihren Plätzen und sorgten mit langanhaltenden Applaus für einen Gänsehautmoment. In denknapp 30 Jahren war Rumohr bei der Jugendabteilung des FCS in mehreren Funktionen tätig als Betreuer, stellv. Jugendleiter, Jugendkoordinator und Fuhrparkleiter der Vereinsbusse. Der „Dauerbrenner“ erinnerte sich genau an sein Startdatum, den 17. November 1989. Damals noch im Berufsleben als Dolmetscher bei der Bundeswehr aktiv, half er den Nachwuchskickern bis heute, die in der Schule Probleme in Deutsch und Englisch hatten, sogar mit kostenlosem Nachhilfeunterricht. Vom DFB und BFV gab es kaum eine Auszeichnung, die der Geehrte in dieser langen Zeit nicht erhalten hat. Auch die Ehrenmedaille der Stadt Sonthofen wurde ihm verliehen. Viele Spieler der aktuellen ersten und zweiten Mannschaft, wie Patrick Littig, Gregor Mürkl, Pirmin Vogler, Sam Buchmann, Markus Sichler, Silas Neuner oder Co-Trainer Marc Penz, um nur einige zu nennen, hatten den „Werner“ in ihrer Jugend als Betreuer.


Quelle:Dieter Latzel




Laden...