1. FC Sonthofen e.V.

Zwei Spiele, null Punkte

Thomas Fink, 08.10.2018

Zwei Spiele, null Punkte

Nichts zu holen gab es in der englischen Woche für den 1. FC Sonthofen. Am vergangenen Mittwoch verlor man im Nachholspiel gegen den TSV Schwabmünchen mit 2:6 (0:4) und am Sonntag verlor man beim TSV Bobingen mit 2:4 (1:1).

Gegen Schwabmünchen bot man eine unterirdische erste Hälfte in der man zur Pause verdient mit 0:4 hinten lag. Doch wie verwandelt kam man aus der Halbzeitpause. Jetzt erspielte man sich Chancen und hielt mit Schwabmünchen mit. Nach einer tollen Einzelleistung traf Armin Bechter in der 67. Minute zum 1:4 und Leart Blaku traf in der 70. Minute zum 2:4. Danach öffnete man noch mehr die Abwehrreihen und hatte sehr gute Chancen zum Anschlusstreffer, die aber alle ungenutzt blieben. Mit zwei Kontern in der Schlussphase traf dann Schwabmünchen zum 2:6 Endstand.

Am vergangenen Sonntag musste die Mannschaft dann beim TSV Bobingen antreten. Die Kreisstädter wollten etwas Zählbares mitnehmen. Man hielt gegen den Tabellenvierten sehr gut mit. Doch nach einer kleinen Unachtsamkeit im Abwehrverhalten in der 14. Minute musste man wieder einem 1:0 Rückstand hinterherlaufen. Aber die Moral der Mannschaft stimmt und man spielte weiter munter mit. Die Kreisstädter belohnten sich in der 37. Minute damit als sich Leart Blaku sehr gut durchsetzte und Christoph Helmle zum 1:1 ausglich. So ging es dann auch in die Halbzeitpause. Der FC spielt auch nach der Halbzeit gut mit und hatte Chancen. Allerdings nutzte Bobingen die erste Chance in der zweiten Halbzeit in der 52. Minute zur 2:1 Führung. Aber wieder ließ man sich nicht unterkriegen und spielte weiter nach vorne. Der Sonthofener Nachwuchs hatte einige sehr gute Chancen. Allerdings blieben sie alle ungenutzt und das ist zur Zeit auch das Problem, die Chancenauswertung. Doch in der 85. Minute traf dann Leart Blaku zum hochverdienten Ausgleich. Als man sich schon mit der Punkteteilung abfinden wollte hatte man in der 89. Minute die riesen Chance zum Sieg. Nach einem Freistoß rollte der Ball schon zum Sieg Richtung Torlinie, doch ein im Abseits stehender Spieler drückte den Ball ins Tor und der Abseitspfiff folgte prompt. Bobingen hielt sich aus den Diskussionen heraus und schaltete schnell und schloss den Konter nach dem Freistoß zum 3:2 in der 89. Minute ab und traf dann noch in der 90. Minute zum 4:2 Endstand.

Nun steht man in der nächsten englischen Woche gegen den Tabellenletzten TSV Königsbrunn am Mittwoch und den SC Kissing am Samstag in beiden Heimspielen gehörig unter Druck um mal wieder was zählbares einzuholen.


Zurück


Laden...