1. FC Sonthofen e.V.

1.FC Sonthofen – TSV 1865 Dachau 3:0 (0:0)

Magdalena Seitz, 14.05.2018

1.FC Sonthofen – TSV 1865 Dachau 3:0 (0:0)

Im letzten Heimspiel zeigte sich der 1.FC Sonthofen beim 3:0 (0:0) Sieg über den TSV 1865 Dachau erst in der zweiten Halbzeit von seiner besseren Seite. Burak Kesici gelang mit seinen drei Treffern ein lupenreiner Hattrick. Vor Spielbeginn wurden einige verdiente Akteure und das Trainergespann Esad Kahric/Andi Maier verabschiedet. 

Die erste Spielhälfte entwickelte sich zu einer zähen Angelegenheit. Sonthofen war zwar spielbestimmend, der finale Pass in die Spitze gelang aber zu selten. Nur zweimal tauchten die Hausherren gefährlich vor dem Gästegehäuse auf. Diese beiden Chancen hatten es jedoch in sich. Die erste vergab Littig im eins zu eins gegen Torwart Mayer, nachdem er sich im Mittelfeld den Ball erkämpft hatte. Auch die zweite Möglichkeit von Rausch klärte der Gäste-Keeper und hielt damit seine Farben im Spiel. Von den ersatzgeschwächten Dachauern kam bis zur Pause überhaupt keine Offensivaktion. Das sollte sich in Durchgang zwei nur kurzzeitig ändern, als Doll nach einem Querpass zum Abschluss kam, das Spielgerät aber über die Querlatte flog. Besser machte es der FCS, der jetzt die Zügel anzog und Fukuda mit einem Knaller alle wachrüttelte. Erneut Fukuda war es der die Sonthofer Führung vorbereitete. Er traf zuerst den Pfosten. Den zurückspringenden Ball knallte Kesici zum 1:0 in die Maschen. Gleich darauf in der 62. Minute war Littig mit hohem Tempo auf dem rechten Flügel unterwegs, flankte in die Mitte und erneut Kesici erhöhte mit einem Hechtkopfball auf 2:0. Die Hausherren ließen nun Ball und Gegner laufen. In der Schlussphase bauten sie den Vorsprung nochmal aus. Der Torschütze zum 3:0 Endstand hieß wieder Kesici, der an diesem Tag von den Gästen nicht zu halten war.

Bilder vom Spiel


Quelle:Dieter Latzel


Zurück


Laden...