1. FC Sonthofen e.V.

Offensiv-Power im Spitzenspiel

Yusuf Bakircioglu, 13.03.2018

Offensiv-Power im Spitzenspiel

In einem rassigen und sehenswerten Duell zwischen dem Tabellenführer Schwaben Augsburg und unserer U15 gab es keinen Sieger. Dabei konnten die Gäste unsere viermalige Führung jeweils ausgleichen. Von Anfang an war es ein Spiel auf Augenhöhe indem beide offensiv Reihen überzeugen konnten. Der  „Torreigen“ wurde bereits in der 13. Minute durch unsere Mannschaft eröffnet. Jonas Kollhoff tankte sich auf rechts durch und seine Hereingabe verwerte der glänzend aufgelegte Felix Schulla zum 1:0. Zehn Minuten später mussten wir aber den 1:1 Ausgleich durch den sehr agilen linken Flügelstürmer der Gäste hinnehmen. Unsere Mannschaft spielte aber weiter mutig nach vorne. Emanuel Scholz legte mustergültig ab für Marcell Graf, der dann aus gut 20 Metern die Kugel ins Kreuzeck schlenzte – ein tolles Tor von Marcell. Die Führung wehrte aber nicht lange, denn nur 5 Min. später wiederum der Ausgleich durch die Gäste. 

Doch der offene Schlagabtausch ging weiter und kurz vor der Halbzeit verwandelte Felix Schulla einen Elfmeter und wir waren wieder 3:2 vorne. Quasi mit dem Halbzeitpfiff, zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt kassierten wir das 3:3. Mit einer erneut kalten Dusche gingen unsere Spieler genickt in die Halbzeitpause. 

Nach der mentalen Aufbauarbeit der Trainer in der Halbzeitpause, gingen unsere Talente wieder forsch die zweite Halbzeit an. Felix Schulla setzte sich gekonnt auf dem linken Flügel durch und bei seiner Hereingabe scheiterte zuerst Manuel Scholz am Gästekeeper. Aber der eingewechselte Luca Batscheider bewies sein Torriecher, stand goldrichtig und knallte das Leder per Dropkick in die Maschen zum 4:3. Doch auch diesmal währte die Führung nicht lange. Nach einem Freistoß in den 16ner wurde der Ball unhaltbar abgefälscht und landete im Tor. Im Schlussdrittel hatten wir noch zwei sehr gute Möglichkeiten durch Emanuel Scholz und Tim Lorenz aber am Ende blieb es beim Gerechten Unentschieden 4:4.


Zurück


Laden...